Vorwort
Wissen und Wahrheit
Glaube und Wissen
Glaube und Religion
Wissenschaft und Glaube
Mystik und Religion
Spiritualität und Wissenschaft
Verfasser


Ein Laie zwischen Wissenschaft und Glaube

Im Laufe meines Lebens habe ich gläubige Hindus, Buddhisten, Juden, Mohammedaner und Christen aller Richtungen kennen gelernt; ich habe aber auch viele Nichtgläubige und überzeugte Atheisten kennen gelernt. Einige waren akademisch sehr gebildet,  andere zeigten sich beispielsweise als einfache Sherpas in den Höhen des Himalayas. Irgendwann fragte ich mich, ob denn der Glaube an  eine höhere, ordnende Kraft - an Gott, an Buddha, an Shiva, an Jahwe, an Allah oder einfach an die „zufällige Systematik der Natur“ mit Wissen und Ausbildung etwas zu tun hat oder womöglich sogar eine Art „Dummheit“ erfordert.

Dann las ich einiges von Albert Einstein und war überrascht, dass sich seine anfänglich eher atheistisch geprägte Vorstellung mehr und mehr in eine göttlich geprägte Vorstellung wandelte.

Ab diesem Zeitpunkt fragte ich mich, was denn der Rest der Naturwissenschaftler gestern und heute zu den Themen meinen wie Gott, Schöpfung, Weiterleben, Inkarnation, Glaube, Religion, Geist, Seele, Bewusstsein, um nur einige zu nennen.

Stehen also Wissenschaft und religiöser Glauben am Anfang dieses Jahrtausends für einen Laien noch im Widerspruch?

Ich war und bin überrascht; die zusammenfassende Antwort lautet zumindest für mich:

 

Sie waren sich noch nie so nah und sie sind dabei, sich weiter aufeinander zu zu bewegen.

Immer mehr zeigen sich Naturwissenschaftler überzeugter und progressiver als gläubige Theologen, wenn es um die Beantwortung der Fragen zu den angeführten Themen geht.

 








Top